AusbildungMi, 21/09/2011 - 13:46

Der Med.-Fachhandel / Sanitätshaus Würger hat sich in diesem Jahr entschieden wieder auszubilden.

Am 01.09.2011 hat bereits der erste Auszubildende als Kaufmann im Einzelhandel seine Ausbildung angetreten.

Aufgrund der Komplexität im Abrechnungsvefahren mit Kostenträgern wie z.b. EKV und elektronische Datenübermittlung der Rechnungen ist es unverzichtbar zusätzliches Personal einzusetzen und dieses schon in der Ausbildung mit den neuen Richtlinien und Prozessen vertraut zu machen, um qualifiziertes Fachpersonal in der Abrechnung und Verwaltung eigenständig zu stellen.

Der Med.-Fachhandel / Sanitätshaus Würger bietet erstmalig dem Auszubildenden die Möglichkeit, ab dem 2. Ausbildungsjahr,  an der FOM Essen  einen deutschsprachigen Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) zu absolvieren.

Der Studiengang richtet sich an Auszubildende und Berufstätige mit (Fach)Abitur, die Führungsaufgaben in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft anstreben. Das Besondere: Er wurde gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Contilia Akademie konzipiert und qualifiziert sowohl für Tätigkeiten bei Krankenkassen, Versicherungsträgern und sozialen Einrichtungen als auch für Managementaufgaben in der Gesundheitsversorgung. Im Zentrum dieses bundesweit einzigartigen, sektorenübergreifenden Konzeptes steht aktuelles und zukunftsorientiertes Praxis-Know-how: Die Studierenden erwerben interdisziplinäre Managementkompetenzen und erhalten gleichzeitig Einblicke in Themen wie Public Health, Fall- und Pflegemanagement sowie medizinische Versorgung und Prävention. Ab dem 5. Semester können sie zudem zwischen drei Vertiefungsrichtungen wählen: Patientenorientiertes Gesundheitsmanagement, Sozialmanagement sowie Pflege- und Gesundheitsmanagement(Zitat FOM).

Damit setzt der Med.-Fachhandel / Sanitätshaus Würger ein weiteres Qualitätsmerkmal für die Zukunft, um die hochqualifizierte Versorgung auch in Zukunft sicherzustellen zu können.